Volumetrische Dosiergeräte MDG

Dosierung von leicht bis schwer fließenden Produkten

Die Dosiergeräte MDG-B dosieren leicht bis schwer fließende Schüttgüter volumetrisch mit produktspezifischer Dosiergenauigkeit. Die Geräte lassen sich in bestehende Produktionslinien integrieren oder als Einzelgeräte verwenden.

Dosiergeräte der Bauart "MANCON" werden jetzt von PAUL GROTH Mühlenbau gefertigt und vertrieben. Wir bieten eine Grundausführung an, die in ihrer Größe und mittels Standard-Zubehör, wie mit einem Baukasten, gestaltet werden kann.

Die Dosiergeräte liefern wir auch für explosionsgefährdete Bereiche der Zone 22 gemäß ATEX.

Dosiergerät MDG-B

Dosiergerät zum Testen

Testdosiergerät

Test-Dosiergerät

Funktionsweise

Das Schüttgut gelangt über den Produkteinlauf in den Trog, wo es von einem frequenzgesteuerten Dosierorgan aufgenommen und zum Auslauf transportiert wird. Ein separat angetriebener Auflockerer verhindert dabei bei den meisten Produkten die Brückenbildung und gewährleistet so einen konstanten Füllgrad der Dosierschnecke.

Einsatzbereiche

Die Dosiergeräte werden produktspezifisch ausgeführt und sind durch viele Optionen in nahezu allen Bereichen der schüttgutverarbeitenden Industrie gut einsetzbar.

  • Nahrungsmittel (Pulver, Granulat, Flocken, Trockenfrüchte)
  • Futtermittel
  • Chemie
  • Bauchemie
  • Kunststoffe

Standardausführung

  • Trog, Dosierorgan mit FU-geeignetem Drehstrommotor und Auflockerer 
  • Werkstoff: Edelstahl V2A
  • Außen glasperlengestrahlte Oberfläche
  • Wellenabdichtung durch HD-Wellendichtringe

Dosiergeräte Größen und technische Daten

Type Flanschinnenmaß (mm) Dosierleistung (l/h)
MDG-B1 250 x 250 0,5 -400
MDG-B2 250 x 250 40 -1.800
MDG-B3 350 x 350 150 -6.800
MDG-B4 420 x 420 710 -36.000

 

Dosiergerät mit Vorbehälter Dosierorgane Dosierorgan und Auflockerer
Aufklappbarer Boden Dosierorgane Dosierorgan

 

Optionen

  • Wellenabdichtung durch nachstellbare Stopfbuchsenpackung und Luftspülung
  • Doppelmantel zum Heizen und Kühlen  
  • Vertikales Auslaufrohr mit und ohne Verschlussklappe
  • Verschiedene Formen der Dosierspiralen und Vollblattschnecken
  • Spezielle Ausführung für Trockenfrüchte
  • Oberflächen: glasperlengestrahlt bis hochglanzpoliert
  • Werkstoffe: Edelstahl V4A
  • Fahrgestell, Steuerung und Vorbehälter mit Sicherheitsrost und bzw. oder Füllstandsmelder

Merkmale

  • Anpassung der Dosierleistung durch Auswahl des Dosierorgans und der Drehzahl
  • Anpassung an verschiedene Schüttgüter
  • Gute Restentleerung
  • Leicht abnehmbarer Frontdeckel für eine gründliche Reinigung
  • Leicht abnehmbarer Frontdeckel für den Wechsel der Dosierorgane